Übersicht über die Bücher

Alle Bücher sind als Print oder EBook erhältlich

Hier zu den Büchern von Peter Eckmann

Es gibt bei meinen Büchern eine Reihenfolge, die zwar nicht zwingend eingehalten werden sollte, aber mitunter das Verständnis erleichtert:

  1. Vom Herumtreiber zum Gunfighter
  2. Der Reiter aus Laramie
  3. Das Tal der Siedler
  4. Die Minenstadt
  5. Töchter des Stahls
  6. Der Tod im Paradies
  7. Schwarze Weihnachten in Manhattan
  8. Mit dem Fahrstuhl kam der Tod

Die Bücher sind unten in der Reihenfolge des Erscheinens sortiert


Töchter des Stahls

Die Vorgeschichte meiner beiden Protagonisten wird erzählt. Es beginnt bei der Geburt des Mädchens Candice Evans, der jüngeren Tochter eines der großen Stahlgiganten im Jahr 1922.

Zur selben Zeit ist Michael Callaghan zehn Jahre alt und ein liebenswerter Lausejunge. Er will Polizist werden, so wie sein Vater. Später studiert er Jura, tritt einer Detektei bei und landet 1940 beim Geheimdienst. Er unterstützt die französiche Untergrundbewegung gegen die deutschen Besatzer. 1945 kehrt er in die USA zurück.

Das Mädchen, das inzwischen zu einer bildschönen Frau herangereift ist, studiert Jura in Harvard und beginnt später einen Job in der Firma ihres Vaters.

Die Handlung spielt in Amerika von 1922 bis 1947. Eine bittere und interessante Zeit, mit Prohibition und der größten Depression der Geschichte. Namen wie Bonnie & Clyde, Al Capone und John Dillinger sind noch heute bekannt.

Der Depression folgte eine kurze Zeit des Aufstiegs, erneut unterbrochen durch den Zweiten Weltkrieg.

Der Roman lässt diese Zeit der Schrecken und Verirrungen, aber auch der Zuversicht, am Beispiel mehrerer Menschen lebendig werden.

Leseprobe: Ein Mädchen kommt zur Welt

Ich möchte hier gerne eine Rezension einstellen. So eine positive habe ich noch nie irgendwo gelesen:

Meine Meinung: Das Buch hat alle meine Erwartungen übertroffen. Es fiel mir von Anfang an leicht den flüssigen Schreibstil des Autors zu folgen. Die Geschichte wird in zwei verschiedenen Sichtweisen geschildert. Der Autor hat die Erlebnisse der Charakter so gut beschrieben, dass man denkt man wäre selbst hautnah dabei. Dies ist ein Grund warum mir dieses Buch so gut gefällt. Ein anderer Grund ist, dass man die Charaktere einfach in sein Herz schließt weil der Autor sie so liebevoll beschreibt.

Fazit: Für jeden Geschichtsliebhaber und für alle, die eine lebendige Reise in die Vergangenheit erleben möchten, ist dieses Buch genau richtig.

(Von Ginger0303 eingestellt bei Lovelybooks)

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Töchter des Stahls


Mit dem Fahrstuhl kam der Tod

 

Ein defekter Fahrstuhl wird einem jungen Mädchen zum Verhängnis. Die Polizei hat bald einen Schuldigen gefunden, es ist jedoch der falsche. Das Ermittlerteam um Mike Callaghan und seine Freundin wird hinzugezogen, um die wahren Verbrecher zu entlarven. Der Fall spitzt sich zu, seine hübsche Freundin wird angeschossen und Mike muss um ihr Leben bangen.

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Mit dem Fahrstuhl kam der Tod


Schwarze Weihnachten in Manhattan

In Manhattan und seinen Schlupfwinkeln für Verbrecher muss der Privatdetektiv Mike Callaghan aufregende und gefährliche Abenteuer bestehen. Seine reiche und schöne Partnerin hilft ihm, seine Abenteuer heil zu überstehen. Ihre kleine Detektei wird immer bekannter und sie können sich die interessantesten Aufträge aussuchen. Ein Weihnachtsmann stellt sich als sehr gefährlich heraus, und unser Held muss Weihnachten und den Jahreswechsel 1947/48 im Gefängnis verbringen. Nur seine schöne Partnerin und seine Freunde können ihn jetzt noch vor der Todeszelle bewahren.

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Schwarze Weihnachten in Manhattan


Der Tod im Paradies

Der erste Thriller aus meiner Feder. Der Held ist Michael „Mike“ Callaghan, ein junger Privatdetektiv. Er soll nur einen möglicherweise untreuen Ehemann beschatten und stolpert in die größte Rauschgiftküche in New York nach dem zweiten Weltkrieg. Mit der Hilfe einiger guter Freunde kann er diesen Fall lösen und lernt seine große Liebe kennen.

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Der Tod im Paradies


Die Wildwest-Romane:


Vom Herumtreiber zum Gunfighter

Mein Held ist Mickey Callaghan. Er verlässt mit 14 Jahren sein Elternhaus und schließt sich noch 1861 den Unionstruppen an. Am Ende des Bürgerkrieges strandet er in Texas und kommt mit dem Rindertreck im Jahr 1868 zurück nach Kansas. Dort verdingt er sich als Deputy und später als Bodyguard. Er erschießt über ein dutzend Widersacher, was ihn dann eines Tages zum Umdenken bringt und eine Wende in seinem Leben einleitet.

Der Link zu Thalia: Vom Herumtreiber zum Gunfighter


Der Reiter aus Laramie

Mickey Callaghan landet in der kleinen Westernstadt Gillette. Er vereitelt einen Banküberfall und verfolgt die Diebe bis zum Gaunernest Madsen, das er kurzerhand einäschert. Ein Verbrecher kann entkommen, am Ende ereilt ihn das gleiche Schicksal wie alle Verbrecher, die sich Mickey Callaghan in den Weg stellen. Ein schönes Mädchen verliebt sich in Mickey, er muss sie aus der Hand von Verbrechern befreien.

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Der Reiter aus Laramie


Das Tal der Siedler

Mickey heiratet seine große Liebe. Sie ist inzwischen durch die Machenschaften eines Verbrechers unversehens zu großem Reichtum und zu einem riesigen Stück Weideland gekommen. Sie beschließen, das Land günstig Siedlern zur Verfügung zu stellen. Ein Freund von Mickey Callaghan setzt sich für den Bau der Eisenbahn nach Gillette ein und verliebt sich dabei in die Prostituierte Joan. Kriminelle Freunde von ihr wollen sich am Reichtum von Mickey Callaghan und seiner Frau bereichern.

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Das Tal der Siedler


Die Minenstadt

Dieses Buch bei Thalia kaufen: Die Minenstadt

Die niedergebrannte Minenstadt Madsen aus Teil 2 wird wiederbelebt. Es finden sich noch Reste von Silber und zur großen Überraschung riesige Kupfervorkommen. Mickey investiert einen Teil seines Vermögens für den Aufbau der Silber- und Kupferförderung. Das Silber weckt Begehrlichkeiten bei verschiedenen Verbrechern, diese können jedoch ausgeschaltet werden. Der Wunsch nach Reklame für das Kupfer führt zu einer Konkurenzentwicklung für das Telefon.